Im Dienst für ein sauberes Gewässer

Alm und Laudach: ein Paradies für Fliegenfischer und für Einheimische

Bereits als Junge war Roland Hummer (70) schon gerne an der Alm und das Gewässer begleitet ihn schon ein Leben lang. Heute ist er ein vom Land OÖ beeidetes Fischereischutzorgan und macht seine Arbeit leidenschaftlich gerne. Gemeinsam mit Günter Dopf (56) ist er für die Abschnitte der Alm auf einer Länge von 4 km und die Laudach von Lainzing (Kirchham) bis zur Mündung in die Alm in Bad Wimsbach (10 km) verantwortlich. Das „Revier“ ist in Pacht von StroblWasser und weit über die Landesgrenzen hinweg als Paradies für Fliegenfischen in Oberösterreich bekannt. 

Zahlreiche Hobbyangler aus Nah und Fern finden jährlich den Weg nach Vorchdorf und freuen sich über ein garantiertes Fangerlebnis. Aber auch viele Angler aus der Umgebung nehmen das Angebot gerne an. Saisonkarten und 6er-Block-Karten gibt es bei StroblWasser, limitierte Tageskarten werden in der Hoftaverne Ziegelböck ausgegeben. 

Es darf ausschließlich mit einer Fliegenrute und mit Schonhaken gefischt werden. Täglich dürfen maximal 2 Stück Regenbogen-Forellen zwischen 35 und 45 cm entnommen werden, alle anderen Fische sind schonend zurückzusetzen. Die Fischer kommen aus ganz Europa, erzählt Hummer. Ein pensionierter Firmenchef aus Berlin ließ sich z.B. seinen Fang in der Küche der Hoftaverne Ziegelböck zubereiten und hat dann zu Hummer gemeint: „Dit war de beste Fisch meines Lebens“. Über positives Kundenfeedback freut er sich, ist doch die Pflege des Reviers ein aufwändiges Unterfangen. 

Gemeinsam sauber halten

Die Flüsse und deren Nebengewässer sauber und intakt zu halten, ist eine ganzjährige Aufgabe, die Erfahrung aber auch soziales Fingerspitzengefühl braucht. Gerade im Sommer sind die Schotterbänke an der Alm ein beliebter Treffpunkt für Zusammenkünfte. Hummer und Dopf appellieren an die Selbstdisziplin und bitten, den Unrat wieder mitzunehmen. 

In diesem Sinne wünschen die Revierverantwortlichen einen schönen Sommer, erholsame Momente am Almuferweg oder beim Fliegenfischen. Infos: stroblwasser.at

Text / Fotos: vorchdorfmedia 

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!