Tüchtig - trotzig - treu: Der Werbering zog Bilanz

Tüchtig – weil sie trotz Gegenwind und harter Arbeit ihre Firmen führen und damit Nahversorgung und Arbeitsplätze sichern. Trotzig – weil sie sich der Krise, aber auch dem schlechten Wetter bei der Jahreshauptversammlung entgegenstellten. Und treu – weil viele von ihnen seit Jahren, ja Jahrzehnten, dem Werbering und dem Tipp die Treue halten. Diese Beschreibung der Werberingmitglieder ist nur eine Erkenntnis der Jahreshauptversammlung am 26. Mai.

113 Mitglieder – das ist der Höchststand seit seiner Gründung im Jahr 1987 – zählt der Werbering aktuell. Unternehmer, die sich zusammengeschlossen haben, um gemein- sam aktiv für Nahversorgung, Ortsbelebung und Bürgerservice zu arbeiten. Viele von ihnen waren zur Jahreshauptversamm- lung auf großzügige Einladung von Tanja und Harald Seyr in deren Garten (und nach dem plötzlich einsetzenden Regenguss in die Firmenhalle) gekommen. Zahlreiche Ehren- gäste aus Politik, Wirtschaft und Sozialwesen hatten sich eingefunden. Dem Rückblick auf die vergangenen Aktivitäten und der Vorschau auf Geplantes folgte ein Vortrag von Unternehmensberater Thomas Egger, darüber, wie man mit Zusammenhalt und langfristig ausgerichtetem Denken der Krise trotzen kann.

Der Werbering und seine engagierten Mitglieder haben diesen Weg ja seit vielen Jahren als den richtigen erkannt und eingeschlagen. Langjährige „Weggefährten“ wurden an diesem Abend auch für ihre treue Mitgliedschaft ausgezeichnet: für 20 Jahre Mitgliedschaft Elektro Erl, für 10 Jahre Mitgliedschaft: Jo’s Restaurant, Fa. Prielinger, Fa. Stenz, Dr. Claudia Westreicher, Dr. Gerhard Weinberger

Stolz ist der Werbering auch auf „seine Medien“, den „Tipp“ und die Internetplattform „www.vorchdorfonline.at“, die sich bei den Lesern ungebrochener Beliebtheit erfreuen.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde auf Initiative von Conny Hillinger ein Riesengemälde von Mike Heindl, das beim Schauwerk entstanden ist, verlost. Der Reinerlös in Höhe von € 775,– kommt der Lebenshilfe Pettenbach zugute. Das Gemälde selbst wurde von seinem Gewinner, dem Karl „Agip“ Baumgartner, der A1-Apotheke übergeben, die es nach einer Ausstellung erneut zugunsten eines sozialen Zwecks versteigern wird.
Das „Zusammenhalten“, das den Werbering auszeichnet, war auch den ganzen Abend über zu spüren und gibt Grund zu Optimismus für die kommenden Jahre.


Der Werbering und „seine“ Medien:
Darauf darf man stolz sein:
- Der „Tipp“, die Zeitung des Werberings, erscheint seit 1987.
- Die Auflage beträgt 15.500 Stück, durchschnittlich 3 Personen pro Haushalt lesen laut Umfrage den „Tipp“. Das sind 46.500 Leser pro Ausgabe – und 418.500 Leser pro Jahr! Der „Tipp“ wird gemäß dieser Umfrage rund 14 Tage aufbewahrt!
- Heuer gibt es besonders attraktive Inserat-Angebote: Ab Buchung von 5 Anzeigen (mind. 1/8 Seite) gibt es das 6. Inserat gratis!
- Die Webseite www.vorchdorfonline.at hat täglich ca. 500 Besucher und 50.000 aufgerufene Seiten pro Monat.

Rückschau und Ausblick:
- Autofrühling und Ausstellung „Blühende Wirtschaft“
- JHV 2009 im Etzi-Haus
- Organisation des Feuerwerks beim Marktfest
- Harley Night
- Bedarfserhebung Citybus
- „Schauwerk"

Fix geplant:
- Mitarbeitermotivationsabend im Herbst
- Weiterentwicklung Christkindlmarkt


Text & Fotos: Werbegrafik Windischbauer

Kategorie:

Mitglied folgender Gruppen: 

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!